CMS-Systeme

Redaktionsbüro Löscher

CMS-Systeme

 

Die Breite des Angebots ist inzwischen erstaunlich. Dabei ist hervorzuheben, dass viele Systeme Open-Source Angebote sind und dafür keine Kosten entstehen.

Wir haben uns auf 4 Angebote spezialisiert:

Jimdo

 

Der sehr populäre Anbieter wirbt mit folgenden Fakten:

  • "Design auswählen. Bilder hochladen. Texte editieren. Fertig".
  • "In nur wenigen Klicks gestaltest du deine Wunsch-Website. Du kannst deine Seite jederzeit selbst bearbeiten und für alle gängigen Suchmaschinen (wie zum Beispiel Google) optimieren. Und das ganz ohne Programmierkenntnisse".

Das Baukasten-CMS-System überzeugt durch einfache Bedienung und die Tatsache, kostenlos entwickeln zu können. Wenn überzeugt, wandelt man die Test-Webseite in eine kostenpflichtige Domain PRO (60 Euro im Jahr) um. Ebenfalls hervorzuheben: Mittels einer App von unterwegs leicht zu aktualisieren!

Und: Alle Jimdo-Designs sind für mobile Endgeräte optimiert (responsive)!

WordPress

WordPress Fakten

(https://kopfundstift.de/warum-wordpress/

 

WordPress ist das meist benutzte Content-Mangement System auf dem Markt. Und das mit großem Abstand zur Konkurrenz. Eine Grafik dazu gibt es hier. Knapp 60 % aller CMS werden mit WordPress betrieben. Schaut man sich alle im Internet vorhandenen Websiten an, erkennt man, dass über jede vierte Internetseite eine WordPress Seite ist.

Allein die bei WordPress.com gehosteten WordPress Websiten werden 22.573.897.275 pro Monat aufgerufen. Dabei sind hier noch gar nicht die WordPress Installationen auf eigenen Server mitgerechnet.

WordPress Webseiten kann man entweder bei WordPress.com oder bei einem eigenen Anbieter (Hoster) anbieten. Ein riesiger Vorteil von WordPress - riesiges Angebot an Designvorlagen und mehr als 40.000 Plugins zum Aufpeppen der eigenen Webseite.

Joomla

 

WordPress und Joomla gehören mit einem gemeinsamen weltweiten Marktanteil von fast 70 Prozent zu den beliebtesten CMS-Systemen.

Auch wenn Joomla weniger verbreitet ist, einiges spricht für dieses System:

  • Joomla spielt seine Stärken bei Web-Shops und gewerblichen Webseiten aus.
  • Die Design-Vorlagen sind professioneller als bei WordPress.
  • Dank des komplexen Verwaltungsmoduls (Backends) kann man sehr viele Einstellungen vornehmen. Auch die integrierten Suchmaschinen-Einstellungen sprechen für Joomla

 

Blogspot

Blogspot ist der Name der Blog-Anwendung aus dem Hause Google. Hat man bereits einen kostenlosen Google-Account (Besitzer von Android-Handys), kann man sich blitzschnell einen Blog erstellen und diesen weiter entwickeln.

 

Bei Blogspot schreiben Sie Ihre Texte mit einem benutzerfreundlichen Editor. Auch Bilder lassen sich einfach in Beiträge und Seiten einfügen.

 

Bei Blogspot können verschiedene Designvorlagen gewählt werden. Diese sind mehrheitlich für mobile Endgeräte optimiert (responsive Design).

 

Beispiel:

weneedholidays.blogspot.com

 

Copyright @ All Rights Reserved